Wie?

Die Frage „Wie schaffe ich das?“ bezieht sich auf die praktische Umsetzung.

Hier wird in kleinen, einfachen, praktischen Schritten auf eine Einstellung hingearbeitet – ohne herkömmliche Bewerbungsverfahren, ohne Stellenanzeigen, schriftliche Bewerbungen und ohne Vorstellungsgespräche.

Die Umsetzung ist in drei Schritte unterteilt:

  • Probephase
  • Informationsphase
  • Einstellungsphase


In der Probephase wird praktisch eingeübt, persönliche Gespräche mit Menschen zu führen, die in einem für den Stellensuchenden interessanten Bereich arbeiten.

Die Informationsphase ist Marktforschung in eigener Sache. Sie verläuft ähnlich wie die Probephase. Einziger Unterschied: Es geht um Bereiche, die beruflich interessant sind. Die persönlichen Gespräche geben Einblicke in den Arbeitsalltag von Menschen, die in der Zielbranche arbeiten. Sie geben Auskunft über Kenntnisse und Fähigkeiten, die dort gebraucht werden. Gleichzeitig entsteht ein großes Kontaktnetzwerk, in dem der Stellensuchende persönlich bekannt ist.

In der Einstellungsphase lädt der Stellensuchende diejenigen Personen zum Einstellungsgespräch ein, die tatsächlich über eine Einstellung entscheiden. Und zwar nur bei Unternehmen, in denen er zuvor in der Informationsphase einen klaren Bedarf gesehen hat. Es wird nicht Kontakt zu Personalabteilungen aufgenommen, sondern zu Menschen, die wirklich über eine Einstellung entscheiden.

Life/Work Planning bereitet die Kursteilnehmer auf jede dieser Umsetzungsphasen sehr ausführlich vor. So werden die Informationsgespräche eingeübt bis sie zu 100 Prozent sitzen. Ebenso die Einstellungsgespräche.